Hilfe! Flecken auf meiner Terrasse

Artikel teilen

Ihre Terrasse ist eine Verlängerung Ihres Wohnzimmers, ein Ort, an dem Sie sich bei schönem Wetter häufiger aufhalten, und dann kann schon manchmal gekleckert werden. Auf der Batibouw sind wir häufig gefragt worden, wie man Flecken am besten von Terrassenplatten entfernen kann. Hier geben wir Ihnen ein paar praktische Tipps für die häufigsten Flecken.

Oh, ein Fleck!

Ein Fleck ist schnell gemacht. Haben Sie Kinder? Dann wird Ihre Terrasse etwas häufiger durch Flecken verschmutzt werden: von einem heruntergefallenen Eis über Schlammreste unter den Schuhen bis hin zu Farbspritzern. Aber auch wenn Sie keine Kinder haben, ist ein Unglück schnell passiert. Beim Grillen spritzen Fettflecken auf Ihre Terrasse oder wird ein Glas Wein umgeschmissen.

Wie Sie diese Flecken von Ihrer Terrasse entfernen können, hängt von der Art der Terrassenplatten ab.

Betonplatten oder Naturstein

Hartnäckige Flecken auf einer herkömmlichen Betonplatte oder auf Naturstein lassen sich schwer entfernen, da die Flecken sofort in die Poren der Platte eindringen können. Die Flecken verblassen zwar im Laufe der Zeit von selbst, aber das kann dauern.

Haben Sie gekleckert? Dann ist es sehr wichtig, dass Sie die Platte sofort reinigen. Mit ein wenig warmem Wasser und natürlicher Seife können Sie bereits viel ausrichten. Wenden Sie sich bei hartnäckigen Flecken auf jeden Fall an Ihren Terrassenplattenhändler. Es gibt diverse Reinigungsmittel für verschiedene Arten von Flecken. Experimentieren Sie nicht selbst mit einem Mittel aus Großmutters Goldenem Buch. Bei falscher Behandlung beschädigen Sie nämlich die Oberfläche der Platte.

Imprägnierte Betonplatten

Manche Betonplatten sind mit einer Imprägnierung behandelt, die vor ernsthaften Verschmutzungen schützt.

Sie sind hierdurch etwas besser vor Verschmutzungen geschützt als eine herkömmliche Betonplatte, aber können noch nicht mit einer beschichteten Terrassenplatte mithalten.

Lassen Sie heruntergefallene Blätter oder Pflanzenreste nicht liegen, sondern entfernen Sie diese sofort von Ihrer Terrasse. Auch hier empfehlen wir ein wenig warmes Wasser und natürliche Seife.

Beschichtete Betonterrassenplatten

Der größte Teil unserer Platten ist mit der einzigartigen M-Coat-Beschichtung versehen. Diese Beschichtung bietet zusätzlichen Schutz vor Verschmutzungen, da der Fleck nicht in die Platte eindringen kann. Haben Sie Wein verschüttet oder ein Eis auf Ihre beschichteten Terrassenplatten fallen lassen? Dann genügt es, den Fleck mit einer Serviette oder einem trockenen Tuch zu entfernen. Reinigen Sie anschließend Ihre Terrasse mit ein wenig warmem Wasser und natürlicher Seife.

Wenn der Fleck doch etwas hartnäckiger ist, steigen Sie auf einen milden Spezialterrassenreiniger um. Spülen Sie stets mit klarem Wasser nach.

Weiße Flecken oder Grünbelag auf Ihren Pflastersteinen!

Geraten Sie nicht in Panik, wenn Sie eine weiße Kalkausblühung auf Ihren Pflastersteinen entdecken! Dies ist eine natürliche Erscheinung, die bei jedem Betonprodukt auftreten kann. Wenn Sie etwas Geduld haben, verschwinden die weißen Flecken von selbst wieder.

Grünbelag ist ein großes Ärgernis. Sie denken vielleicht, dass man diesen am besten mit einem Hochdruckreiniger entfernen kann, aber tun Sie das bitte auf keinen Fall. Sie können hierdurch die Oberfläche der Pflastersteine beschädigen, was dann einen noch hartnäckigeren Grünbelag zur Folge haben kann. Informieren Sie sich bei einem Fachhändler, welches Reinigungsmittel für welche Verschmutzung angewandt werden kann, aber gehen Sie vorsichtig mit Säure enthaltenden Mitteln um. Sie können Ihre Auffahrt auch mit ein wenig warmem Wasser und milder Seife abbürsten.